… Stadtverband Bad Krozingen
3. Juli 2020
© 2012 – 2020 beim
FDP-Stadtverband
Bad Krozingen
fdp2015


buttonstadtverband
buttonpartei
buttonpersonen
aktuelles
presse
buttonprogramm
buttonkontakt
buttonarchiv
buttonimpressum
weitere
regional
Foto: Thorsten Töller © Pixabay



Gemeinsame Aktion aller Stadtratsfraktionen

Die FDP freut sich, dass bei einem so wichtigen Thema für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt alle Fraktionen am gleichen Strang ziehen.

Jetzt gilt es auf allen Ebenen für den Erhalt einer durchgängigen Notfallversorgung vor Ort weiterzukämpfen. Für Bad Krozingen, ein Gesundheitsstandort mit stark wachsender Bevölkerung, ist eine massive Reduzierung der Notfallversorgung am Wohnort ein No-Go.

Der FDP-Stadtverband pflegt regelmäßigen Kontakt mit den Mandatsträgern im Bundes- und Landtag sowie dem Wahlkreisbüro des Bundestagsabgeordneten Dr. Christoph Hoffmann in Bad Krozingen. Am Entwurf des Gesetzes zur Reform der Notfallversorgung müssen entsprechende Änderungen vorgenommen werden. Der Gesetzentwurf wird der Situation im ländlichen Raum nicht gerecht und bedeutet eine massive Begrenzung der ambulanten Notfallversorgung zu Lasten der Patienten. Ein 50%iger Vergütungsabschlag für ambulante Notfallleistungen durch Krankenhäuser ohne INZ (Integrierte Notfallzentren) ist nicht akzeptabel.

Vorstand und Stadtratsfraktion
FDP-Stadtverband Bad Krozingen

Am Samstag, den 27. Juni 2020 fand auf dem Lammplatz eine fraktionsübergreifende
Unterschriftenaktion des Bad Krozinger Gemeinderates auf dem Lammplatz statt. Mehr als 900 Menschen haben mit Ihrer Unterschrift bekundet, dass Ihnen eine 24/7-Notfall-versorgung (24 Stunden am Tag / 7 Tage die Woche) durch die Beckerklinik am Ort wichtig ist. Die FDP, die wie alle anderen Stadtratsfraktionen und dem Bürgermeister am o.g. Samstag auf dem Lammplatz vertreten war, bedankt sich bei den Bürgern, die diese
Aktion mit ihrer Unterschrift und positivem Feedback unterstützt haben.

Die Unterschriftenaktion von Gemeinderat und Stadt lief bis zum 20. Juli 2020. Listen lagen im Rathaus, in der Mediathek, in den Ortsverwaltungen sowie den Rathäusern der Nachbargemeinden aus oder konnten von der städtischen Webseite (www.bad-krozingen.de oder über diesen Button) heruntergeladen werden.

 

 

buergerbuero
hoffmannberlin
fraktion
dsgvobk
kvbh
becker2
waelderinnot
notfallversorgung
zumeldung
zumeldung